EDI – Elektronischer Datenaustausch

Mit Hilfe von EDI-Standards werden Methode, Verfahren und Vereinbarungen zum elektronischen Datenaustausch zwischen Unternehmen definiert. Über die Normierung werden darüber hinaus rechtliche Rahmenbedingungen sowie Prozessanforderungen umgesetzt.

Die ARGE unterstützt ihre Mitglieder im Bereich EDI aktiv in vier Bereichen:

  • Beratung bei der Einführung von EDI im Unternehmen, z. B. elektronische Rechnung
  • Normierung von Branchen- und Unternehmensanforderungen
  • Interne und externe Prozessoptimierung
  • Steigerung der EDI-Durchdringung in der Branche

Arbeitskreis Normierung EDI

Der Arbeitskreis Normierung EDI besteht aus Vertretern von Industrie und Handel und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Normierung und Standardisierung von elektronischen Geschäftsnachrichten in Subsets und über Whitepaper. Der Fokus der Arbeit liegt auf einer konsequenten und kontinuierlichen Umsetzung neuer Prozessanforderungen sowie rechtlicher Erfordernisse, die in die EDITEC-Subsets einfließen müssen.

Arbeitskreis Prozessoptimierung

Aufgabe dieses Arbeitskreises ist die Verbesserung der existierenden elektronischen Geschäftsprozesse in den Bereichen OTC (Order to Cash:  Prozess in einer Unternehmung von der Bestellung bis zum Zahlungseingang) und Supply Chain (Lieferkette). Das Gremium ist interdisziplinär aufgebaut und erarbeitet regelmäßig Informationen zu den Prozessen für die gesamte ARGE-Mitgliedschaft. Dazu zählen aktuell folgende Subsets:

  • ORDERS und ORDRSP (Bestellung und Bestätigung)
  • DESADV (Liefermeldung)
  • INVOICE / REMADV (Rechnung und Zahlungsavis)
  • RETANN / RETINS (Rückwarenanfrage, Rückwarenanweisung)
  • INVRPT / SLSRPT (automatische Lagerbestückung, Verkaufsdatenbericht)

Arbeitskreis EDI

Der Arbeitskreis EDI hat seinen Schwerpunkt auf der Erarbeitung von Maßnahmen zur Erhöhung der EDI-Quoten. Er kümmert sich aktiv um die Vermarktung des Themas bei Industrie und Handel und initiiert regelmäßig Informationsveranstaltungen und Workshops, in denen z. B. auch das aktuelle Leistungsspektrum von Dienstleistern in der Supply Chain und der OTC-Prozesskette präsentiert wird.